Rechtsanwälte Koparan & Dr. Kaba Partnerschaft mbB
Rechtsanwälte Koparan & Dr. Kaba Partnerschaft mbB

Familienrecht

Das Familienrecht regelt die Rechtsverhältnisse der Personen, die durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbunden sind oder bei denen darüber hinaus eine Vormundschaft, Pflegeschaft oder rechtliche Betreuung vorliegt.

 

Mit Trennung und Scheidung stellen sich vielfältige existentielle Fragen, die Ihre persönliche und wirtschaftliche Zukunft nachhaltig beeinflussen werden. In Familienangelegenheiten kommt es auf einen Rechtsanwalt an, der Ihnen in Fragen zur Trennung und Scheidung, zum Unterhalt, zur Vermögensauseinandersetzung sowie zum Sorgerecht zur Seite steht und Ihre Interessen vertritt. Gerade Unterhaltsberechnungen und Berechnungen von Ansprüchen aus dem Zugewinnausgleich können kompliziert sein.

 

Die überwiegende Zahl der von uns betreuten Familienrechtsmandate haben auch einen Bezug zum türkischen Familienrecht. Ob deutsches oder türkisches Familienrecht anzuwenden ist, ist für das Ergebnis eines Rechtsfalls von ausschlaggebender Bedeutung.

 

Bei einem türkischen Ehepaar kann es einen Unterschied machen, ob man die Scheidung in der Türkei oder in Deutschland beantragt. Deutsche Gerichte wenden nämlich auf eine Scheidung grundsätzlich deutsches Familienrecht an, welches andere Scheidungsvoraussetzungen hat als das türkische Recht.

 

Bei Fragen des Güterrrechts, d. h. wie das Vermögen der Eheleute nach der Scheidung verteilt wird, dürfen die deutschen Gerichte aber nicht immer deutsches Recht anwenden. Bei türkischen Eheleuten, die sich in Deutschland zwar nach deutschem Recht scheiden lassen können, könnte abweichend vom Scheidungsrecht die Güterrechtsfrage als Scheidungsfolge nach türkischem Recht zu beurteilen sein, was zu vollkommen anderen Ergebnissen führen kann! Galt z. B. bei Begründung der Ehe die sog. Errungenschaftsgemeinschaft als gesetzlicher Güterstand nach türkischem Recht, gilt dieser nach wie vor weiter, selbst wenn sogar beide Ehegatten die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen haben.

 

Wir haben leider zu oft die Erfahrung gemacht, dass Anwälte, die keine Erfahrung mit dem türkischen Recht hatten, die Unterschiede zum deutschem Recht ignoriert haben, mit fatalen finanziellen Folgen für die Mandanten! Auch im Rahmen des Unterhaltsanspruchs für Trennung, Scheidung und der Kinder kann es auf internationale Rechtsfragen ankommen. So gibt es beispielsweise Unterhaltstatbestände im deutschen Familienrecht, die es in der Türkei als solche überhaupt nicht gibt und vom Unterhaltsverpflicheten nach dem internationalen Haager Unterhaltsübereinkommen eingewandt werden können, wenn er sich nicht in Deutschland aufhält.

 

Es ist daher ratsam, vor Einreichung von Anträgen bei den Familiengerichten anwaltlich zu klären, welches Recht anwendbar ist, um den Besonderheiten des jeweiligen Rechts Rechnung zu tragen und keine nachteiligen Entscheidungen zu treffen.

 

Auch muss daran gedacht werden, dass ein Scheidungsbeschluss, das in Deutschland ergangen ist, in der Türkei auch anerkannt wird, damit es dort rechtswirksam wird (tenfiz). Der Antrag sollte durch einen in der Türkei zugelassenen Rechtsanwalt gestellt werden. Unsere Kanzlei kennt zuverlässige Rechtsanwälte in der Türkei und kann sowohl bei der Beauftragung als auch der Korrespondenz behilflich sein.  

 

Da wir unsere Schwerpunkte als Kanzlei in wirtschaftlichen Fragen haben, liegen auch unsere Kompetenzen in familienrechtlichen Sachen auch im Bereich der finanziellen Auseinandersetzungen:

 

  • Abänderung von Unterhaltstiteln
  • Anerkennung der Scheidung in der Türkei (tenfiz)
  • Düsseldorfer Tabelle
  • Ehevertrag
  • Ehewohnung
  • Elternunterhalt
  • Gütergemeinschaft
  • Gütertrennung
  • Kindesunterhalt
  • Nachehelicher Ehegattenunterhalt
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Partnerschaften außerhalb der Ehe
  • Scheidung
  • Trennungsunterhalt
  • Türkisches Familienrecht
  • Vermögensauseinandersetzung
  • Versorgungsausgleich
  • Zugewinnausgleich



 

Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter +49 221 8006399 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt und Terminvereinbarung

Anschrift

Rechtsanwälte

Koparan u. Dr. Kaba

Partnerschaft mbB

Unter Sachsenhausen 35
50667 Köln

 

Telefon

+49 221 8006399

 

Telefax

+49 221 8006401

 

E-Mail

info@bakoka.de

 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen befindet sich auf unserer Webseite kein öffentlich zugängliches Kontaktformular.

Besucher

Auf avukat-rehberi.de finden Sie ein Verzeichnis türkischsprachiger Anwälte und Anwältinnen in Deutschland.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwälte Koparan u. Dr. Kaba